Schädlingsbekämpfung

Schädlingsbekämpfung ist kein Glücksspiel
vertrauen Sie den Profis

02365/56565

02302/2027139

Schädlingsbekämpfung ist kein Glücksspiel
vertrauen Sie den Profis

0800 50 35 188

kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
DSV
DHBV
EIPOS e. V.
Tüv Rheinland
DSV
DHBV
EIPOS e. V.
Tüv Rheinland

Insektenlexikon

Vorratsschädling:

Unter Vorratsschädlingen versteht man alle Tiere oder generell Organismen, die an eingelagerten Nahrungsmitteln des Menschen schmarotzen. Vorrangig sind dies Nagetiere (Ratten, Mäuse) und Insekten. Der Schaden entsteht einerseits durch die Vernichtung der Vorräte, andererseits durch die Verschmutzung und Kontamination mit Körperabsonderungen (Kot u. a.). Dadurch werden auch nicht gefressene Vorräte ungenießbar gemacht.

Betroffen sind vor allem Grundnahrungsmittel, die in großem Maßstab vorgehalten werden, wie Getreide, Mehl, Kartoffeln, Reis.

Materialschädlinge:

Unter Materialschädlingen versteht man in erster Linie Insekten und/oder deren Larven, die Materialien tierischer und pflanzlicher Herkunft schädigen können. Sie befallen - vorzugsweise nachts - hochwertige Produkte wie Pelze, Teppiche, Wolle, Bücher u.v.m.. Selbst bei geringer Individuenanzahl können sie erheblichen, v.a. wirtschaftlichen Schaden verursachen. Beispiele hierfür sind z.B. Larven des Museumskäfers (Anthrenus museorum), des Dunklen Pelz- (Attagenus unicolor) oder des Wollkrautblütenkäfers (Anthrenus verbasci), wo durch diese Schädlinge verursachte Verluste oft erst bemerkt werden, wenn der Befall sehr stark ist. Auch hier sind die einzelnen Schädlingsarten in vielen Fällen nicht eindeutig und ausschließlich den Kategorien „Material-„ oder „Vorratsschädling" zuzuordnen.

Lästlinge:

Lästlinge verursachen keine direkten Schäden, werden jedoch oft allein durch ihre Anwesenheit als störend empfunden, können das menschliche Wohlbefinden beeinträchtigen und bei Massenauftreten zu ekelerregenden, nicht mehr tolerierbaren Verhältnissen führen. Es ist dabei nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Lästling auch als Hygiene- oder Vorratsschädling eingestuft werden kann.

Insekten